29
Nov 2018
14
Mai 2018
Filter:
11
Apr 2011

Dialoge 2011 - Das Programm

◀ zurück

Erfolg ist kein Zufall

Ein Thema, mit dem sich wahrscheinlich die meisten Tourismusdestinationen intesiv beschäftigen. Die Globalisierungs wird in vielen Bereichen wie etwa Kommunikation, Wissen, Handel, Reisen und insbesondere in unserem Bewusstsein weiter fortschreiten. Trotzdem oder gerade deshalb wird das Lokale seinen Stellenwert in Zukunft bewahren oder sogar noch verstärken. Allerdings wird es sich auf einer neuen Ebene - den Regionen - stärker bündeln. Daher ist eine gut durchdachte und weitblickende Steuerung der Entwicklung von großer Bedeutung. Nur so werden wir unseren Standard erhalten oder noch steigern können.

Die Referenten der diesjährigen Dialoge verstehen es auf ihre ganz besondere Art, den Reichtum an Möglichkeiten heraus zu arbeiten und zu definieren.

Zum einen Dr. Ulrich Netzer, der Oberbürgermeister der Stadt Kempten im Allgäu. In ihm zeigt sich der Stratege, der durch klare Zielsetzungen und gut überlegte Konzepte sehr viel zur erfolgreichen Entwicklung seiner Region beigetragen hat. Er wird in seinem Vortrag aber auch darauf eingehen, wie Erfolge messbar und Entscheidungsprozesse gestaltet werden müssen, dass sie von den Betroffenen nachvollzogen werden können.

Dass auch die emotionale Schiene zum Ziel führen kann, stellt Sabine Asgodom unter Beweis. Als charismatische und persönlich überzeugende Referentin weiß sie ihre ZuhörerInnen zu motivieren und mit zu reißen. Dabei wirkt sie wie der verkörperte Beweis für die Wirksamkeit ihres Trainings. Sie ist sichtlich in ihrem Element und überzeugt, dass darauf der Erfolg beruht. Um gesteckte Ziele realisieren zu können, muss der Mensch sich in erster Linie wohlfühlen, was sich seiner Umwelt mitteilt und dadurch zu einem positiven Ergebns führt.

Die Dritte unserer Referenten ist Gerlinde Kaltenbrunner - die führende Hochalpinistin unserer Zeit. Alle ihre Unternehmungen führt sie ohne Hilfe von Hochträgern und ohne künstlichen Sauerstoff durch. Weltweit zählt sie zu den erfolgreichsten Profibergsteigerinnen. Dieser Erfolg gründet zum einen auf der tiefen Leidenschaft und starken Emotionen, die sie immer wieder neu motivieren, Rückschläge und Niederlagen im Berg zu überwinden, um das Gipfelglück erleben zu können. Zum anderen wären ihre Erfolge aber ohne eine exakte Planung, wohlüberlegtes Handeln und eiserne Disziplin nicht möglich.

Von Seiten der Walser Raiffeisen Holding wurde der Ablauf intensiv diskutiert und angepasst, um den Besucher einger in den Dialog und die sich daraus ergebende Diskussion einbinden zu können.

Das Programmheft steht hier zum Download bereit.