14
Mai 2018
Filter:
19
Jun 2011

Anerkennungspreis - Saisons Finale

◀ zurück

Inspiration
Der Vortrag von Frau Asgodom

Die Idee der Schüler
Wir wollten mit unserem Theaterstück ausdrücken, dass die Motivation und Geduld der Mitarbeiter am Ende der Saison oft verschwunden ist. Es ist schwierig mit komplizierten Gästen umzugehen und die Nerven zu bewahren.Die Weisheiten von Frau Asgodom haben uns zum Denken angeregt. Wir haben uns von diesen Ideen inspirieren lassen und versuchen, diese in unserem Leben zu berücksichtigen.

Statement der Schüler:
Für uns war das Theaterstück eine gern gesehene Abwechslung zum Schulalltag. Da wir uns gerne in andere Rollen versetzen, fiel es uns am leichtesten, unsere Botschaft mittels Theaterstück rüber zu bringen.

Statement der Jury:

Suzanne Hugger
Die Schüler haben in ihrem Stück großartig gespielt und bewusst überzeichnet. Trotzdem hat es mich als Hotelier betroffen gemacht und mir zum einen gezeigt, welche Unterstützung meine Mitarbeiter gerade am Saisonende brauchen. Außerdem brauchen auch "Aushilfen", egal in welchem Bereich, Training bei Umgang mit dem Gast, besonders bei schwierigen Gästen und Reklamationsfällen.

Bgm. Andi Haid
Bereits vor einer Berufsentscheidung für einen Tourismusberuf spüren die Jugendlichen den Druck in diesem Bereich. Entweder sind es eigene Erfahrungen (z.B. Hotelierkinder), sowie als Gast oder auch durch Praktikumszeiten. Damit besteht die Gefahr, dass sich die Jugendlichen für andere Branchen und Berufe entscheiden.

Mag. Willi Fritz
Das Saisons Finale war sowohl vom Inhalt als auch von der Art der Präsentation sehr realistisch und eindrucksvoll. Die Schülerinnen und Schüler haben damit ein wichtiges Thema angesprochen und die Mitglieder der Jury nachdenklich gestimmt.

Gesine Schneider
Vorhang auf – das Ende der Tourismussaison aus junger Sicht, die betroffen macht. Mit Humor verpackt frisst der gestandene Touristiker die Kröte natürlich leichter. Durch die Gruppe kreativ und sehr amüsant umgesetzt.

Themen im Fokus