14
Mai 2018
Filter:
20
Mai 2011

eFitness

◀ zurück

Im Kleinwalsertal wurden von der Walser Raiffeisen Holding große Beträge in die „eFitness“ der Betriebe investiert. So konnte die Rolle als führende Tourismus-Destination auf diesem Gebiet erarbeitet werden. Fünf Jahre lang lief ein Programm, bei dem Hotels und Privatvermieter eine kostenlose Betriebsberatung zur Verbesserung ihrer Website und ihrer elektronischen Gästekommunikation erhielten. Später wurde der international tätige Verein „eTourism Foundation“ gegründet. Auch diese Weiterentwicklung war nur durch massive Starthilfe durch die Walser Raiffeisen Holding möglich.

Die touristische Kompetenz einer Region zeigt sich auch durch gute Internetauftritte der Beherbergungsbetriebe und deren professionellen Umgang mit neuen Medien. Dies wurde im Kleinwalsertal bereits frühzeitig erkannt und konsequent umgesetzt. Die Initiatorin, die Walser Raiffeisen Holding, investiert daher in enger Partnerschaft mit der Gemeinde hohe Beträge, die letztlich dem gesamten Tal zugute kommen: Seit 5 Jahren werden die Betriebe im Tal durch eine eigens engagierte, professionelle eFitness Beraterin betreut. Die Aktivitäten der Walser Raiffeisen Holding begannen jedoch bereits im Jahre 2002. Im Rahmen der Einführung der elektronischen Gästekarte hat Raiffeisen die Kosten für die Schreib-/Lesegeräte für die Vermieter übernommen und so die erfolgreiche Etablierung der Allgäu Walser Card ermöglicht. Parallel dazu wurden Schulungen und EDV-Ausstattungen gefördert.

Die Holding ermöglichte kostenlose Betriebsberatungen

Die große Nachfrage nach einer individuellen eFitness Beratung wurde in einer Pilotphase mit 15 Betrieben im Jahre 2003 erkannt. Seit Juli 2004 stand die eFitness Beraterin Dipl.-Ing. Gesine Schneider Vollzeit zur Verfügung. Das Programm wurde zunächst für zwei Jahre angesetzt, aufgrund des Erfolgs aber nochmals bis 2009 verlängert. Frau Schneider wechselte zur Jahresmitte 2009 nun in das Team von Kleinwalsertal Tourismus und kann ihr Know-how auch weiterhin für das Kleinwalsertal einsetzen. Bis dahin hat sie über 200 Betriebe individuell und kostenlos beraten. Eine Beratung umfasste stets eine detaillierte Vorbereitung mit Stärken-Schwäche-Analyse der Website, mindestens zwei Beratungsgespräche und eine ausführliche Nachbereitung. „Der Marktwert für eine derartige Beratung beträgt ca. 800,- EUR“, so DI Julian Müller, Vorstandmitglied der Walser Raiffeisen Holding.

Die gesamte Destination profitiert

Im Vergleich zu anderen touristischen Destinationen im Alpenraum haben die Aktivitäten im Kleinwalsertal Wirkung gezeigt, die Qualität der elektronischen Gästekommunikation und der Internet-Präsenz der Betriebe wurde massiv gesteigert. So wurde beispielsweise in einer E-Mail-Studie der Hochschulen Wallis/Luzern im Jahre 2005 eine im Vergleich zu anderen Gebieten äußerst schlechte Rücklaufrate registriert. In einem weiteren Check im Jahre 2008 hat das Kleinwalsertal hingegen speziell im Bereich „E-Mail“ weitaus am besten abgeschnitten.

Umfangreiche Vergleichsmöglichkeiten für einzelne Betriebe und die gesamte Region sind unter der Online-Plattform www.efitnessbenchmarking.com gegeben.

Eine weitere erfreuliche Entwicklung, die aus dem Beratungsprogramm hervorging, sind mittlerweile fest etablierte Symposien, die regelmäßig im Kleinwalsertal stattfinden. Dabei wird ein attraktives Programm sowohl für einheimische Vermieter als auch Destinationsmanager aus dem gesamten Alpenraum geboten.

Neuer Meilenstein

Im Frühjahr 2008 wurde der gemeinnützige Verein „eTourism Foundation“ mitgegründet, der die Forschung im Bereich touristischer Informationstechnologie mit der Praxis verbindet. Dabei sind führende Tourismushochschulen initiativ und in grenzüberschreitender Zusammenarbeit sollen auch andere interessierte Tourismusregionen im Alpenraum mitwirken. Der Verein unterstützt und realisiert Projekte, die elektronische Medien im Tourismus besser nutzbar machen. Ermöglicht wurde die Vereinsgründung durch die Walser Raiffeisen Holding, die das Startkapital zur Verfügung stellte.

Gerade weil die Veränderungen im Bereich elektronischer Gästekommunikation immer schneller gehen, ist es gut, dass sich die Walser Raiffeisen Holding des Themas schon frühzeitig angenommen hat. Im Kleinwalsertal haben wir beste Voraussetzungen und auch das notwendige Bewusstsein, um auch weiterhin führend bei diesem Thema zu bleiben und somit unseren Gästen eine hohe Qualität bieten können.

Themen im Fokus