14
Mai 2018
Filter:
23
Apr 2013

Fundierte Risikomessung

◀ zurück

In der täglichen Beratungspraxis wird die Risikobereitschaft der Anleger - also das Ausmaß der Wertschwankungen, das sie bereit sind zu akzeptieren, um Gewinne zu erwirtschaften - häufig nicht richtig herausgearbeitet. Das kann insbesondere beim langfristigen Vermögensaufbau fatale Folgen haben. Vor allem dann, wenn Kurse plötzlich einbrechen und Buchverluste entstehen.

Ein Phänomen, das die Anlageexperten der Walser Privatbank schon lange erkannt und dementsprechend gehandelt haben. Bereits seit 2007 nehmen die Private-Banking-Experten die Risikobereitschaft ihrer Kunden genauestens unter die Lupe. Seit 2010 misst die Walser Privatbank AG die Risikobereitschaft mit dem nach wissenschaftlichen Kriterien entwickelten RiskProfiler. Dabei handelt es sich um ein fragebogenbasiertes Instrument, das seit über zehn Jahren im englischsprachigen Raum erfolgreich eingesetzt wird. Die Walser Privatbank AG hat den RiskProfiler als erste im deutschsprachigen Raum angeboten.

"Aufgrund der Erfahrungen und der positiven Resonanz sind wir absolut überzeugt vom Mehrwert des RiskProfilers für aktuelle und potenzielle Kunden", betont Jürgen Herter, Leiter Private Banking der Walser Privatbank. Dies war auch Grund, die Kooperation mit der Entwicklerfirma des RiskProfilers um weitere drei Jahre zu verlängern.

Wir freuen uns, dass die Walser Privatbank AG auch damit die besondere und auch ausgezeichnete Kompetenz im Private Banking unterstreicht.

Themen im Fokus