10
Jul 2018
14
Mai 2018
Filter:
19
Mai 2014

KBB - Geschäftsbericht 2013

◀ zurück

Am Freitag, 16. Mai fand die Hauptversammlung der Kleinwalsertaler Bergbahn AG statt. Der Vorstand berichtete ausführlich über das abgelaufende Geschäftsjahr.

Mit einem erfreulich guten Ergebnis zieht die Kleinwalsertaler Bergbahn AG Bilanz über ihr Geschäftsjahr 2012/2013 (31.10.). Sowohl die Winter- wie auch die Sommersaison haben die Erwartungen deutlich erfüllt. Viel Schnee und schöne Sommer- und Herbstmonate waren die Grundlage für eine gute Bilanz.

Auch der Jahresüberschuss war mit 896.000 Euro höher als im Vorjahr (361.000 Euro). Gemeinsam mit dem Gewinnvortrag aus dem Vorjahr ergibt sich ein Bilanzgewinn von 1.054.000 Euro. Die Aktionäre kommen in den Genuss einer Dividende von 27 Euro pro Aktie. 400.000 Euro werden in die Gewinnrücklage eingestellt, 60.300 Euro auf neue Rechnung vorgetragen.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet das Unternehmen mit einem Verlauf der leicht unter Plan ist. Der Winter war durch ungewöhnlich geringe Neuschneemengen und häufige Wärmeperioden gekennzeichnet. Dank der modernen Beschneiungsanlage konnten diese außergewöhnlichen Faktoren im Skigebiet Kanzelwand/Fellhorn ausgeglichen werden. Die rückläufige Nachfrage an Walmendingerhorn und Ifen, wo bisher keine großen Beschneiungsanlagen installiert sind, sorgt insgesamt für eine leicht negative Entwicklung. Die kann auch nicht durch ein Plus an Kanzelwand und Fellhorn ausgeglichen werden.

Über 5 Mio. Euro werden in diesem Geschäftsjahr im Unternehmen in Investitionsprojekte und außerordentliche Instandhaltungsmaßnahmen investiert. Dazu zählen unter anderem die Verbesserung der Talabfahrt an der Kanzelwand, große Maßnahmen zur weiteren Verbesserung des Lawinenschutzes und die Erneuerung der Zutrittskontrollsysteme.

Weitere Informationen können Sie dem Geschäftsbericht entnehmen - downloaden >>>

Themen im Fokus