29
Nov 2018
14
Mai 2018
Filter:
25
Jun 2013

Neue Aufsichtsräte in der KBB

◀ zurück

Mag. Willi Fritz und Dr. Klaus Kessler verlassen den Aufsichtsrat der Kleinwalsertaler Bergbahn AG

Mit Mag. Willi Fritz und Dr. Klaus Kessler scheiden nun zwei Mitglieder aus dem Aufsichtsrat der Kleinwalsertaler Bergbahn AG aus, die als Vertreter der Walser Raiffeisen Holding das Unternehmen in den letzten Jahren sehr maßgeblich mitgeprägt haben. Bei der Hauptversammlung dankte Bernd Kuhn, der Vorsitzende des Gremiums, den beiden langjährigen Mitstreitern für ihr großes Engagement. Beide waren wichtige Ratgeber, setzten entscheidende Impulse und haben wegweisende Weichenstellungen unseres Unternehmens sachkundig begleitet. Mag. Will Fritz gehörte seit 1992, davon lange Jahre als stellvertretender Vorsitzender, dem Aufsichtsrat an. Dr. Klaus Kessler brachte sich seit 2003 in das Gremium ein. Wichtige Maßnahmen im Zusammenhang mit der Entwicklung und Modernisierung der Bergbahnen fallen in ihre Amtszeit.

Ihre Nachfolger als Vertreter der Walser Raiffeisen Holding sind Heike Wohlgenannt und Thomas Egger.

Beide sind im Kleinwalsertal verwurzelt, Fr. Wohlgenannt betreibt sehr erfolgreich einen 3 Sterne Superior Gasthof, setzt die moderne Medien vollumfänglich für die Gästegewinnung ein und bringt damit viel Wissen betreffend der Übernachtungsbetreibe in den Aufsichtsrat ein. Hr. Egger leitet eine Skischule im Tal und rundet mit seinem breiten touristischen Hintergrundwissen und seiner guten Verflechtung in der Tourismusbranche die Gesamtkompetenz des Aufsichtsrats gut ab. Sie wurden von der Hauptversammlung einstimmig gewählt.

Themen im Fokus